Nagelpilz vorbeugen

Nagelpilz mit Badeschuhen vermeiden
Nagelpilz mit Badeschuhen vermeiden
Bild: Peggy_Marco/ pixabay.com /CC0 1.0

In dem Beitrag „Die Symptome und Behandlung bei Nagelpilz“ haben wir bereits beschrieben, wie die Symptome bei Nagelpilz aussehen und wie Nagelpilz behandelt wird. Am besten ist es natürlich, dass man gar nicht erst einen Nagelpilz bekommt. Deswegen gibt es hier ein paar wertvolle Tipps um das Risiko an Nagelpilz zu erkranken, zu verringern.

Pilze gibt es in unserer Umwelt zuhauf. Ob im Schwimmbad, im Krankenhaus, im Hotel oder bei Ihnen Zuhause. Doch nicht jeder Mensch hat das gleiche Risiko, an Nagelpilz zu erkranken. Bei Menschen mit folgenden Risikofaktoren treten Pilzerkrankungen öfter auf:

Risikofaktoren:

  • Schlechte Durchblutung (z.B. durch hohes Alter).
  • Geschwächtes Immunsystem durch hohes Alter, Erkrankungen oder Abwehr unterdrückende Medikamente.
  • Längere Einnahmen von Antibiotika.
  • Diabetes (Kombination aus hohem Alter, geschwächtes Immunsystem, verminderte Durchblutung, Sensibilitätsstörungen).
  • Erhöhte Schweißproduktion an den Füßen (Menschen die Sicherheitsschuhe tragen müssen, Personen die viel Sport treiben).
  • Nicht behandelter Fußpilz.

Wenn Sie zu einer dieser Risikogruppen gehören, können Sie vorbeugend etwas gegen Nagelpilz unternehmen:

Auch Sportler haben ein erhöhtes Risiko für Nagelpilz

Auch Sportler haben ein erhöhtes Risiko für Nagelpilz
Bild: flooy/ pixabay.com /CC0 1.0

  • Nassräume von öffentlichen Einrichtungen, Umkleideräume und fremde Bäder am besten nur mit Badeschuhe betreten.
  • Möglichst Schuhe mit guter Durchlüftung tragen, Schuhe aus Leder sind am besten.
  • Einlagen der Schuhe zum lüften über Nacht entfernen und 1-2 mal am Tag die Socken wechseln. Baumwollsocken sind am besten, da sie schneller trocken.
  • Füße regelmäßig zwischen den Zehen auf Fußpilz kontrollieren (juckende, gerötete oder geschädigte Haut kann ein Zeichen dafür sein).
  • Handtücher, Socken, Badematten und Bettwäsche über 60 Grad waschen (besonders wenn schon ein Nagelpilz vorliegt).
  • Bei Diabetes auf gute Blutzuckerwerte achten und regelmäßig einen bei einem Podologen auf Veränderungen überprüfen lassen.

    Bei Fragen oder Terminwünschen, bitte rufen Sie uns an:
    0231 / 580 30 239 , Mobil: 0176 / 88 22 33 52

Das könnte Dich auch interessieren...